Kandidaten

Listenplatz 1

Jan Elskamp, 24 Jahre, Produktmanager

Kernstadt

Engagiert bei:
Vereinigung Alt-Brettheim, VfB Bretten, TV Bretten, Stadtwache Bretten e.V.

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Es bedarf zukunftsfähiger Visionen, die Bretten und seine Stadtteile hinsichtlich Wohn- und Lebensqualität attraktiv erhalten und als Wirtschaftsstandort dauerhaft wettbewerbsfähig machen.

Listenplatz 2

Thomas Lindemann, 53 Jahre, Verleger

Gölshausen

Engagiert bei:
Vereinigung Alt-Brettheim, Landsknechte Bretten 1504, Kunstverein Bretten (Vorstand), Pelikan-Verein zur Förderung der Palliativmedizin, Börsenverein des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg (Vorsitzender), Südwestdeutscher Zeitschriftenverlegerverband, Lions Club Bretten-Stromberg

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Was Bretten zu bieten hat, muss mit cleverem Stadtmarketing deutlich bekannter werden. Wir müssen viel mehr und wirkungsvoller als bisher über unsere Pfunde sprechen, diese sichtbar(er) machen und bewerben und neue schaffen. Eine Stadthalle, mehr Raum für Kunst und Kultur, eine Kraichgau-Vinothek, repräsentative Stadteingänge (darunter der Bahnhof) stünden Bretten gut zu Gesicht.

Listenplatz 3

Britta Michels, 56 Jahre, Assistenz der Geschäftsführung

Kernstadt

Engagiert bei:
Peter und Paul – Gründungsmitglied Paravicini 1504 e.V.

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Vorantreiben einer Entscheidung für die Ortsumgehung in Bretten; Beruhigung der Verkehrslage innerhalb der Stadt; Hochwasserschutz: Vorbeugen und nicht reagieren, komplettes Konzept und keine punktuellen Lösungsansätze.

Listenplatz 4

Uwe Dahn, 54 Jahre, Versicherungsmakler

Kernstadt

Engagiert bei:
FDP-Stadtverband Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Verbesserte Infrastruktur und eine gute Gesundheitsversorgung vor Ort mit entsprechenden Ärztezentren.

Listenplatz 5

Fabian Biermann, 21 Jahre, Student

Kernstadt

Engagiert bei:
Landesschatzmeister der Jungen Liberalen Mecklenburg-Vorpommern, Mitglied des Studierendenrates der Universität Rostock, Mitglied in den Vereinen TSV Rinklingen, VfB Bretten, TV Bretten, Tennisclub Blau-Weiß Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Verbesserung der digitalen Infrastruktur, transparentere Verwaltung, Weiterentwicklung der Bürger-App.

Listenplatz 6

Volker Duscha, 52 Jahre, Kaufmännischer Leiter

Kernstadt

Engagiert bei:
Lions Club Bretten-Stromberg, Fördervereine verschiedener Brettener Schulen

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss: Mein Ziel ist ein attraktives Bretten – als innovativer Wirtschaftsstandort mit vielschichtigem Sport-, Kultur-, Freizeit- und Bildungsangebot, mit lebendigem Einzelhandel und hoher Lebensqualität für Wohnen, Mobilität und Infrastruktur.

Listenplatz 7

Ingo Jäger, 44 Jahre, Selbständiger Gastronom

Kernstadt

Engagiert bei:
Lions Club Bretten-Stromberg, FC Neibsheim, VfB Bretten, TC Diedelsheim

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Belebung der Innenstadt, Durchgangsverkehr reduzieren (LKW).

Listenplatz 8

Milko Gauß, 51 Jahre, Selbständiger Konditormeister

Kernstadt

Engagiert bei:
Melanchthonverein, FDP Bretten, Vorstandschaft Konditoreninnung Karlsruhe

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Sichere Schul- und Kindergartenwege; altersgerechtes Wohnen, betreutes Wohnen sowie generationenübergreifendes Wohnen in der Innenstadt.

Listenplatz 9

Karin Müller-Grunwald, 57 Jahre, Immobilienmaklerin

Ruit

Engagiert bei:
Förderverein Max-Planck-Realschule

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Kunst und Kultur, Wertevermittlung, Jugend- und Erwachsenenbildung.

Listenplatz 10

Marius Lingenfelser, 24 Jahre, Beamter

Kernstadt

Engagiert bei:
Stadtwache Bretten, VfB Bretten, TV Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Unterstützung Brettener Vereine, verkehrstechnische Entlastung der Innenstadt, Belebung der Innenstadt (Frequenzbringer).

Listenplatz 11

Sebastian Weber, 27 Jahre, Unternehmer

Gölshausen

Engagiert bei:
Freiwillige Feuerwehr

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Mehr Kultur in einer moderneren Stadt, wo das ‚Wir‘ wieder größer geschrieben wird.

Listenplatz 12

Kornelia Benvinda Joaquim, 59 Jahre, selbstständig

Kernstadt

Engagiert bei:
FDP-Stadtbverband Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Freie Essensausgabe in Kindergärten.

Listenplatz 13

Manuel Schneider, 27 Jahre, Strategischer Einkäufer

Kernstadt

Engagiert bei:
Faustballabteilung des TV Bretten, Mitglied im Organisationskomitee der Faustball DM 2019 in Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Bewältigung des innerstädtischen Verkehrsproblems, zeitnahe Erschließung von neuem Wohnraum, Sicherung und Ausbau einer adäquaten Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur.

Listenplatz 14

Christian Schönhaar, 25 Jahre, Angestellter

Gölshausen

Engagiert bei:
TV 1846 Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Umgehungsstraßen für die Kernstadt, Digitalisierung nach dem Standard des 21. Jahrhunderts in allen Ortsteilen, Belebung der Innenstadt und Attraktivität für jedes Alter.

Listenplatz 15

Gregor Junker, 24 Jahre, Angestellter

Kernstadt

Engagiert bei:
Pfadfinder Bretten, Stadtwache Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum durch Schaffung von ausreichen Neubaugebieten und innerstädtischem Wohnungsbau, Belebung der Innenstadt.

Listenplatz 16

Gerda Schnizler, 69 Jahre, Rentnerin

Kernstadt

Engagiert bei:
TV Bretten, Melanchthonverein

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Bau der Südumgehung, Ausstattung des hiesigen Bahnhofs.

Listenplatz 17

Fabian Hack, 26 Jahre, Verkaufsberater

Kernstadt

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Bewältigung des Verkehrs, Erhaltung von Grünflächen/Neuschaffung kleiner Naturparks, zügige Erschließung neuer Wohngebiete.

Listenplatz 18

Thomas Neumann, 37 Jahre, Angestellter
(Leiter Gründungen & Beteiligungen am KIT)

Ruit

Engagiert bei:
Wirtschaftsjunioren Karlsruhe

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Stärkere Unterstützung junger UnternehmerInnen, verstärkte Ansiedlung von Unternehmen in Zukunftsbranchen, Breitbandausbau inklusive HotSpots.

Listenplatz 19

Sibille Hackel, 46 Jahre, Angestellte am KIT und selbstständige Hebamme

Ruit

Engagiert bei:
Initiatorin der KiGa-Elternbücherei am Kindergarten Ruit; Mitarbeit bei der elterngeführten Bücherei an der Grundschule Ruit; Mitglied beim FÖR (Förderverein Ruit); Mitglied beim Naturheilverein Pforzheim

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Jede schwangere Frau braucht eine Hebamme. Zentrale Kindergarten-Platzverteilung optimieren. Ausreichend kostenlose Park & Ride-Parkplätze bereitstellen. Integration leben.

Listenplatz 20

Roland Fuchs, 66 Jahre, Rechtsanwalt

Diedelsheim

Engagiert bei:
GC Johannesthal, Sternfahrer Club Diedelsheim, Oberderdinger Tafel

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Gestaltung der Altstadt und des Sporgassenparkplatzes, Ansiedlung eines breiteren, noch nicht vorhandenen Warenangebots (z.B. Elektronikhandel, Geschäfte für Sportartikel).

Listenplatz 21

Peter Wernert, 44 Jahre, Selbstständiger IT-Berater

Diedelsheim

Engagiert bei:
VBU Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
1. Behebung der vielen kleinen Probleme im Straßenverkehr. Hier gibt es Potential für große Verbesserungen mit wenig Aufwand.
2. Zukunftsorientierung und Modernisierung von Stadtbild und Freizeitangeboten, nicht nur Verwaltung des Bestehenden. Neue Wege gehen!

Listenplatz 22

Maximilian Ammann, 25 Jahre, Student/Kellner

Kernstadt

Engagiert bei:
VFB Bretten, TV Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Es bedarf intelligenter Lösungen für eine zukunftsorientierte Verkehrsführung.

Listenplatz 23

Jutta Reßin, 77 Jahre, Rentnerin

Kernstadt

Engagiert bei:
Mitglied und ehrenamtliche Gästeführerin im Melanchthonhaus, Kunstverein Bretten, TV Bretten, DAF Internationaler Freundeskreis

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Schaffung neuer bezahlbarer Wohnungen und Generationenhäuser, Verkehrsentlastung durch Südumgehung.

Listenplatz 24

Markus Delor, 57 Jahre, Angestellter

Kernstadt

Engagiert bei:
Angelsportverein Bretten, Christlich-Jüdische Aussöhnung für Überlebende des Holocaust Verein „Inside Israel“

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Umweltmanagement, Hochwasserschutz, gesamtheitliche Stadtentwicklung.

Listenplatz 25

Ursula Schäfer, 75 Jahre, (Un-) Ruhestand

Sprantal

Engagiert bei:
Gästeführerin im Melanchthonhaus, Verein der Freunde und Förderer der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten, TV Bretten

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss:
Bewältigung des Straßenverkehrs, Neugestaltung des Bahnhofs, Förderung bezahlbarer Wohnungen, kulturelle Veranstaltungen.

Listenplatz 26

Alfred Wernert, 75 Jahre, Realschullehrer a.D.

Kernstadt

Engagiert bei:
Schachclub Pforzheim, Förderverein der Max-Planck-Realschule, Melanchthonverein

Wo Bretten über sich hinauswachsen muss: Großräumige Umgehung für den LKW-Verkehr, Erschließung neuer Industriegebiete, Transparenz und Bürgernähe.